GESAMTVERZEICHNIS 2003 - 2017

  • 2017

    ZUM SEITENANFANG

    • In 2017 werden Dr. Klaus Schuback und Fabian Klose für die Stiftung nach Zanskar reisen mehr...
    • Dr. Marianne Prien wird mit Ihrem Dental Camp 2017 wieder in Zanskar erwartet mehr...

    2016

    ZUM SEITENANFANG

    • Tätigkeitsbericht der Stiftung 2016 mehr...
    • Vorweihnachtliches Treffen ehemaliger Mitarbeiter des Athenstaedt Unternehmens mehr...
    • REISEBERICHT – Vom 13. Juli bis 13. August 2016 besuchten Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch das Schulprojekt in Zanskar, um Stiftungsaufgaben wahrzunehmen mehr...
    • REISEBERICHT – Herbert Brüdt besuchte im September 2016 die SECPAD Schule mehr...
    • REISEBERICHT – Das Lehrerehepaar Matthias und Kirsten Pieper berichten von Ihrem Besuch in Zanskar mehr...
    • Aktuelle Informationen für Pateneltern und Spender mehr...

    2015

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – In der Zeit vom 13. August bis 11. September 2015 besuchten Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch das Schulprojekt in Zanskar, um die Stiftungsaufgaben wahrzunehmen mehr...
    • REISEBERICHT – Dr. Marianne Prien - Team, 2. "Dental Camp", Zanskar, SECPADS-School. Bericht zur Reise 2015 mehr...
    • REISEBERICHT – Reise Herbert Brüdt im September 2015 mehr...
    • Stiftungssitzung am 10. Mai 2015 und Erweiterung des Vorstands durch Herrn Dr. Schuback mehr...
    • Viele besorgte Anfragen zu dem Erdbeben in Nepal mehr...
    • Seit dem 16. März 2015 unterrichten zwölf Lehrer 140 Schüler mehr...
    • Nach den Winterferien erreichte uns am 1. April 2015 der erste Monatsbericht des Direktors H. R. Sharma mehr...

    2014

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Fabian Klose reiste vom 20. Juli bis 13. August 2014 nach Zanskar und besuchte die SECPADS School mehr...
    • Zur gleichen Zeit versorgte das Team um Zahnärztin Dr. Marianne Prien aus Hannover mehr als 400 Patienten in Schule und Region mehr...
    • Vocational-Training-Center arbeitet selbständig mehr...
    • Langjähriger Freund von Marianne Athenstaedt und der Stiftung Skarma Rinchen aus Leh erstmals zu Gast in Deutschland mehr...
    • Am 8. November 2014 traf sich die Athenstaedt-Stiftung zu ihrer jährlichen Versammlung mehr...
    • Dank an Friedegund und Steffen Zschunke für 14 Jahre Stiftungsarbeit mehr...
    • Der Monatsbericht des Direktors H. R. Sharma erreichte uns am 7. November 2014 aus Zanskar mehr...

    2013

    ZUM SEITENANFANG

    • Rückblick 2012/2013 und Vorausschau 2014 in der Jahresversammlung November 2013 mehr...
    • Alle Schüler der 8. Klassen haben ihre Prüfungen gut bestanden mehr...
    • Helene Bergers Ausbildungszentrum nun bei der Athenstaedt-Stiftung in guten Händen mehr...
    • REISEBERICHT – Evelyn Reuter und Uta Pursche reisten vom 3. Juli bis 8. August 2013 nach Zanskar mehr...

    2012

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Pateneltern berichten aus erster Hand mehr...
    • REISEBERICHT – Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch von Juli bis September in Zanskar mehr...
    • Treffen mit dem Dalai Lama am 31. Juli 2012 in Padum mehr...
    • Zusammenarbeit mit Helene Bergers Projekt des Ausbildungszentrums nahe der Schule mehr...
    • Aus dem Fotoprojekt an der Schule wurde eine Fotoausstellung in Leh mehr...
    • REISEBERICHT – Hildegard und Karlheinz Kaminski diesmal auf privaten Wegen unterwegs in Zanskar mehr...
    • Bericht von Schuldirektor Mr. Sharma, April 2012 mehr...

    2011

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Am 5. Juli 2011 starteten Hildegard und Karlheinz Kaminski ihre Reise nach Zanskar mehr...
    • Bremen: Großzügige Spende der Bremer Philharmoniker für das Schulprojekt mehr...
    • Darmstadt: Bei der 7. Weitsicht in Darmstadt war die Stiftung wieder vertreten mehr...
    • Zanskar: Unter der Leitung des neuen Schuldirektors Qualitätssprünge in der Methodik des Unterrichts mehr...

    2010

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Reiseberichte von Hildegard und Karlheinz Kaminski, 2010 mehr...
    • Fünf neue Lehrerinnen und Lehrer an der Schule mehr...
    • Mit 181 Schülerinnen und Schülern die Kapazitätsgrenzen der Schule erreicht mehr...
    • Neu: der Freitags- und Handarbeitsunterricht mehr...
    • Abends konstante Lichtverhältnisse mehr...

    2009

    ZUM SEITENANFANG

    • Tätigkeitsbericht der Stiftung steht als Download auf der Webseite zur Verfügung mehr...
    • Hansraj Sharma leitet jetzt die SECPADS-School mehr...
    • REISEBERICHT – Neuer Chic auf dem Schulhof und in den Klassenzimmern mehr...
    • REISEBERICHT – Premiere, der Schularzt kam aus Deutschland mehr...
    • REISEBERICHT – Theater in der Schule mehr...
    • High-Tech auf dem Schuldach mehr...
    • Weitsicht-Festival in Frankfurt mehr...
    • 10 Jahre Athenstaedt-Treffen mehr...
    • Hildegard und Karlheinz Kaminski und Uta Pursche in den Reihen der Stiftung mehr...
    • Wollen Sie unsere Schule besuchen und Ihr Patenkind treffen? mehr...

    2008

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Neues Guest-House der SECPADS-School wurde im Juni 2008 im Beisein von Evelyn Reuter und Uta Pursche übergeben mehr...
    • Auch in diesem Jahr unterrichtete das Lehrerehepaar Hildegard und Karlheinz Kaminski wieder mehr...
    • Derzeit lernen 133 Schüler in unserer Schule mehr...

    2007

    ZUM SEITENANFANG

    • Aktuelles im Dezember 2007 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2007 mehr...
    • Aktuelles im März 2007 mehr...
    • Bericht über die Präsentation der Stiftung auf dem 3. Weitsicht-Festival in Darmstadt im Februar 2007 mehr...

    2003 - 2006

    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2006 mehr...
    • Bericht über die Präsentation der Stiftung auf dem 14. Weitsicht-Festival im November 2006 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2005 mehr...
    • Bericht über die Präsentation der Stiftung auf dem 13. Weitsicht-Festival im November 2005 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2004 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2003 mehr...


Rückblick 2014



NOVEMBER 2014

Fabian Klose reiste vom 20. Juli bis 13. August 2014 nach Zanskar mit dem Mandat der Stiftung und besuchte die SECPADS School

Gemeinsam mit seiner Freundin Theresa Kaufmann reiste Fabian Klose nach Zanskar und unternahm den beschwerlichen Weg in den Himalaya, um dieses beeindruckende Land kennenzulernen und in der Schule gemeinsam mit den zanskarischen Partnern das Schulprojekt weiter voranzubringen.

Viele Eindrücke, tolle Momente, aber auch ein paar Schwierigkeiten, die wir vor Ort fanden, die Fahrt nach Zanskar war recht anstrengend. In Zanskar genossen wir die Gastfreundschaft von Mr. Namgyal und seiner Familie, die zur gleichen Zeit auch das Zahnarzt-Team um Dr. Marianne Prien, also insgesamt acht Personen beherbergten.

Schulwoche sehr intensiv, freudvoll aber natürlich auch anstrengend und fordernd, aber insgesamt bewerkstellbar, ...noch viele Baustellen vom letzten Jahr nicht fertig, aber auch einige erledigt, leicht realisierbare Ideen erörtert und sogar die Schule in Raru besucht. Das Fotografieren der Kinder hat super geklappt, ...ohne Tafel sondern mit bereits ausgedruckten DIN-A4 Blättern ...und die Arbeit der Zahnärzte echt super. Nette Truppe.

Die Trekkingtour nach Manali toll, aber auch teilweise extrem anstrengend...tolle Ausblicke und die Fahrt nach Delhi ein Erlebnis.


Fabian Klose

►  Der komplette Reisebericht

NOVEMBER 2014

Bericht für Dental-Volunteers e.V.

Projekt Prien - Zanskar 2014, vom 20.7.2014 bis 17.8. 2014

In Zusammenarbeit mit der Athenstaedt-Stiftung gab es im Juli/August 2014 ein zweiwöchiges Dental-Camp an der SECPAD-Schule in Karsha-Yulsum (in der Nähe von Padum) in Zanskar.

Die Anreise erfolgte über Delhi und Weiterflug nach Leh, wegen der Ankunft in großer Höhe (3.500m) muss man in Leh ca. 3 Tage zur Akklimatisation einplanen. Die Weiterfahrt mit geländegängigem Fahrzeug bis Padum dauert je nach Kondition 2-3 Tage. Für die Strapazen der Fahrt wird man jedoch mehr als entschädigt durch das Erleben der phantastischen Landschaft rundherum.

Während der Wintermonate sind die Bewohner der Dörfer in Zanskar völlig auf sich alleine gestellt aber auch sonst sind Ärzte nur nach mehrtägiger Fahrt erreichbar. Im äußersten Notfall werden Militärhubschrauber zur Rettung von Menschenleben eingesetzt, vorausgesetzt das Telefon funktioniert und die Wetterverhältnisse lassen Start und Landung zu.

Untergebracht und rührend umsorgt waren wir während der zwei Wochen in Zanskar bei der Familie des Mitbegründers der SECPADS (Social Education Cultural Preservation & Development Society), Mr. Sonam Namgyal.

Er kümmerte sich auch persönlich, gemeinsam mit der Schulleitung, um die Organisation des Dental-Camps. Die engagierten Lehrer und Mitarbeiter der Schule trugen dazu bei, dass unser sechsköpfiges Team (zwei Zahnärztinnen, vier Helfer) an 12 Tagen mehr als 400 Patientenbehandlungen durchführen konnte.

In der ersten Woche wurden die Schulkinder (von denen ein großer Teil im schuleigenen Hostel lebt) untersucht und behandelt. Es zeigte sich bald, dass es einen außerordentlich hohen Behandlungsbedarf gibt. Die Kinder wurden auch mit Zahnbürsten und Zahnpasta versorgt und es wurde in Kleingruppen das Zähneputzen geübt.

Um die Zahngesundheit der Kinder zu verbessern, wurden auch die Eltern eingeladen und über Mundhygiene und gesunde Ernährung informiert.

In der zweiten Woche wurden neben den Kindern auch erwachsene "Schmerzpatienten" behandelt und mit Zahnbürsten versorgt.

In Gesprächen mit dem Schulleiter Mr. Sharma gab es gemeinsame Überlegungen, mit welchen Maßnahmen eine Nachhaltigkeit in der Prophylaxe erreicht werden könnte.

Ganz sicher wären regelmäßige zahnärztliche Besuche sinnvoll, ein nächstes Projekt ist bereits angedacht.


Marianne Prien, Hannover

NOVEMBER 2014

Vocational-Training-Center arbeitet selbständig

Das in Nachbarschaft der SECPADS-Schule gelegene Projekt von Helene Berger aus Basel wurde 2013 von der Athenstaedt-Stiftung übernommen. Mit € 5.000 p.a. werden dreizehn Frauen zu Schneiderinnen ausgebildet und können nach drei Jahren, die noch von Helene Berger zur Verfügung gestellten Nähmaschinen in die Dörfer mitnehmen und dort tätig werden.


NOVEMBER 2014

Langjähriger Freund von Marianne Athenstaedt und der Stiftung Skarma Rinchen aus Leh erstmals zu Gast in Deutschland

Skarma Rinchen war der treue Begleiter mit seinem Jeep Gypsy von Marianne Athenstaedt bei ihren Reisen in ihr geliebtes Ländle. Mitbegründer und lange Zeit im Gremium der SECPADS-School war er später stets zu Hilfe und verlässlicher Partner der Athenstaedt-Stiftung. Nun kam er auf Einladung von Franz Nitsch das erste Mal in der Zeit vom 12. bis 27 Juni 2014 nach Deutschland und wurde herzlich von seinen Freunden aufgenommen.


NOVEMBER 2014

Am 8. November 2014 traf sich die Athenstaedt-Stiftung zu ihrer jährlichen Versammlung

In der Jahreshauptversammlung der Athenstaedt-Stiftung wurde der Vorstand durch den Beirat mit Beschluss entlastet.
Es konnten Spenden in Höhe von € 30.000 eingenommen werden. Ein Großteil der Spenden war zweckgebunden für die Patenkinder sowie dem Bereich Aufrechterhaltung des Schulbetriebs gewidmet. Insgesamt konnte die Stiftung im Jahr 2013 € 43.000 für das Schulprojekt zur Verfügung stellen.
Friedegund und Steffen Zschunke scheiden nach vierzehn Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Die Amtszeiten von Franz Nitsch, Evelyn Reuter, Brigitte Heitmeier werden für drei Jahre durch Beschluss des Beirats verlängert.
Das Budget für 2015 in Höhe von € 45.000 wurde beschlossen, damit kann der Schulbetrieb auch in diesem Jahr gesichert werden.
Die teilnehmenden Gäste Dr. Marianne und Gerd Prien, Hannover, Theresa Kaufmann, Gelsenkirchen, Dr. Klaus Schuback, Bad Schwartau und Herbert Brüdt, ehemaliger Lehrer aus Bremen, mit Zanskar-Erfahrung, bereicherten den Themenkreis der Sitzung.

NOVEMBER 2014

Dank an Friedegund und Steffen Zschunke für 14 Jahre Stiftungsarbeit

Friedegund und Steffen Zschunke beendeten am 04.11.2014 ihre langjährige Zugehörigkeit zum Vorstand der Stiftung auf eigenen Wunsch. Als Gründungsmitglieder übernahmen sie im Jahre 2000 die mit dem Amt verbundenen Stiftungsaufgaben, um gerne Marianne Athenstaedt zu unterstützen und ihr Vorhaben: Eine Schule für die „Children of Snow“ in Zanskar.
Sie versahen das Resort „Öffentlichkeitsarbeit“ mit Hingabe und Engagement. Neben der Betreuung unserer Website, haben sie mit vielen anderen Aufgaben für die geschmackvolle Gestaltung unseres Flyers gesorgt und repräsentierten die Stiftung auf dem „Weitsicht-Festival“ von Dieter Glogowski.
Mit dem Dank für die mit Freude und erfolgreich erbrachte Stiftungsarbeit verbinden wir auch die Gewissheit, dass uns Friedegund und Steffen Zschunke weiterhin bei unserem Bemühen um unser Schulprojekt für die Kinder in Zanskar begleiten werden.


Bremen, 15. November 2014
Franz Nitsch (Vors.)
NOVEMBER 2014

Der Monatsbericht des Direktors H. R. Sharma erreichte uns am 7. November 2014 aus Zanskar

Von: "H.R. SHARMA"
An: „Franz Nitsch“

School Report for the Month of October.
07. Nov 2014 05:30

Dear Mr. Nitsch
Julley, Julley
Once again back with SECPAD school's Monthly report. As We all know that every year month of October is for School Annual Examination. We started our Final exam from 10 oct and it finished On 18oct. As usual our students did their best.From 20 onwards our teaching staff started preparing annual Result.On 19oct at hostel a meeting between hostel parents and Secpad committee members was held.All parents showed their full satisfaction towards warden and all things provided to them.
The students of class 8 are given preparatory holidays from 18 oct. Now they will do self study at home till examination. we hope that our students will score good marks this year also as last years.
Till the end of this month: There were 142 students, 12 teachers and 2 non teaching staff.
With the lot of thanks and julley from all of us

Your sincerely
H.R.Sharma
Principal Secpad school