GESAMTVERZEICHNIS 2003 - 2017

  • 2017

    ZUM SEITENANFANG

    • In 2017 werden Dr. Klaus Schuback und Fabian Klose für die Stiftung nach Zanskar reisen mehr...
    • Dr. Marianne Prien wird mit Ihrem Dental Camp 2017 wieder in Zanskar erwartet mehr...

    2016

    ZUM SEITENANFANG

    • Tätigkeitsbericht der Stiftung 2016 mehr...
    • Vorweihnachtliches Treffen ehemaliger Mitarbeiter des Athenstaedt Unternehmens mehr...
    • REISEBERICHT – Vom 13. Juli bis 13. August 2016 besuchten Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch das Schulprojekt in Zanskar, um Stiftungsaufgaben wahrzunehmen mehr...
    • REISEBERICHT – Herbert Brüdt besuchte im September 2016 die SECPAD Schule mehr...
    • REISEBERICHT – Das Lehrerehepaar Matthias und Kirsten Pieper berichten von Ihrem Besuch in Zanskar mehr...
    • Aktuelle Informationen für Pateneltern und Spender mehr...

    2015

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – In der Zeit vom 13. August bis 11. September 2015 besuchten Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch das Schulprojekt in Zanskar, um die Stiftungsaufgaben wahrzunehmen mehr...
    • REISEBERICHT – Dr. Marianne Prien - Team, 2. "Dental Camp", Zanskar, SECPADS-School. Bericht zur Reise 2015 mehr...
    • REISEBERICHT – Reise Herbert Brüdt im September 2015 mehr...
    • Stiftungssitzung am 10. Mai 2015 und Erweiterung des Vorstands durch Herrn Dr. Schuback mehr...
    • Viele besorgte Anfragen zu dem Erdbeben in Nepal mehr...
    • Seit dem 16. März 2015 unterrichten zwölf Lehrer 140 Schüler mehr...
    • Nach den Winterferien erreichte uns am 1. April 2015 der erste Monatsbericht des Direktors H. R. Sharma mehr...

    2014

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Fabian Klose reiste vom 20. Juli bis 13. August 2014 nach Zanskar und besuchte die SECPADS School mehr...
    • Zur gleichen Zeit versorgte das Team um Zahnärztin Dr. Marianne Prien aus Hannover mehr als 400 Patienten in Schule und Region mehr...
    • Vocational-Training-Center arbeitet selbständig mehr...
    • Langjähriger Freund von Marianne Athenstaedt und der Stiftung Skarma Rinchen aus Leh erstmals zu Gast in Deutschland mehr...
    • Am 8. November 2014 traf sich die Athenstaedt-Stiftung zu ihrer jährlichen Versammlung mehr...
    • Dank an Friedegund und Steffen Zschunke für 14 Jahre Stiftungsarbeit mehr...
    • Der Monatsbericht des Direktors H. R. Sharma erreichte uns am 7. November 2014 aus Zanskar mehr...

    2013

    ZUM SEITENANFANG

    • Rückblick 2012/2013 und Vorausschau 2014 in der Jahresversammlung November 2013 mehr...
    • Alle Schüler der 8. Klassen haben ihre Prüfungen gut bestanden mehr...
    • Helene Bergers Ausbildungszentrum nun bei der Athenstaedt-Stiftung in guten Händen mehr...
    • REISEBERICHT – Evelyn Reuter und Uta Pursche reisten vom 3. Juli bis 8. August 2013 nach Zanskar mehr...

    2012

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Pateneltern berichten aus erster Hand mehr...
    • REISEBERICHT – Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch von Juli bis September in Zanskar mehr...
    • Treffen mit dem Dalai Lama am 31. Juli 2012 in Padum mehr...
    • Zusammenarbeit mit Helene Bergers Projekt des Ausbildungszentrums nahe der Schule mehr...
    • Aus dem Fotoprojekt an der Schule wurde eine Fotoausstellung in Leh mehr...
    • REISEBERICHT – Hildegard und Karlheinz Kaminski diesmal auf privaten Wegen unterwegs in Zanskar mehr...
    • Bericht von Schuldirektor Mr. Sharma, April 2012 mehr...

    2011

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Am 5. Juli 2011 starteten Hildegard und Karlheinz Kaminski ihre Reise nach Zanskar mehr...
    • Bremen: Großzügige Spende der Bremer Philharmoniker für das Schulprojekt mehr...
    • Darmstadt: Bei der 7. Weitsicht in Darmstadt war die Stiftung wieder vertreten mehr...
    • Zanskar: Unter der Leitung des neuen Schuldirektors Qualitätssprünge in der Methodik des Unterrichts mehr...

    2010

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Reiseberichte von Hildegard und Karlheinz Kaminski, 2010 mehr...
    • Fünf neue Lehrerinnen und Lehrer an der Schule mehr...
    • Mit 181 Schülerinnen und Schülern die Kapazitätsgrenzen der Schule erreicht mehr...
    • Neu: der Freitags- und Handarbeitsunterricht mehr...
    • Abends konstante Lichtverhältnisse mehr...

    2009

    ZUM SEITENANFANG

    • Tätigkeitsbericht der Stiftung steht als Download auf der Webseite zur Verfügung mehr...
    • Hansraj Sharma leitet jetzt die SECPADS-School mehr...
    • REISEBERICHT – Neuer Chic auf dem Schulhof und in den Klassenzimmern mehr...
    • REISEBERICHT – Premiere, der Schularzt kam aus Deutschland mehr...
    • REISEBERICHT – Theater in der Schule mehr...
    • High-Tech auf dem Schuldach mehr...
    • Weitsicht-Festival in Frankfurt mehr...
    • 10 Jahre Athenstaedt-Treffen mehr...
    • Hildegard und Karlheinz Kaminski und Uta Pursche in den Reihen der Stiftung mehr...
    • Wollen Sie unsere Schule besuchen und Ihr Patenkind treffen? mehr...

    2008

    ZUM SEITENANFANG

    • REISEBERICHT – Neues Guest-House der SECPADS-School wurde im Juni 2008 im Beisein von Evelyn Reuter und Uta Pursche übergeben mehr...
    • Auch in diesem Jahr unterrichtete das Lehrerehepaar Hildegard und Karlheinz Kaminski wieder mehr...
    • Derzeit lernen 133 Schüler in unserer Schule mehr...

    2007

    ZUM SEITENANFANG

    • Aktuelles im Dezember 2007 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2007 mehr...
    • Aktuelles im März 2007 mehr...
    • Bericht über die Präsentation der Stiftung auf dem 3. Weitsicht-Festival in Darmstadt im Februar 2007 mehr...

    2003 - 2006

    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2006 mehr...
    • Bericht über die Präsentation der Stiftung auf dem 14. Weitsicht-Festival im November 2006 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2005 mehr...
    • Bericht über die Präsentation der Stiftung auf dem 13. Weitsicht-Festival im November 2005 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2004 mehr...
    • REISEBERICHT – Bericht über den Besuch der SECPAD-School 2003 mehr...


Tätigkeitsbericht 2016

Das Schulprojekt der Reinhard und Marianne Athenstaedt-Stiftung in Zanskar konnte 2016 wieder von Freunden der Stiftung profitieren, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Lehrer in Deutschland gerne "vor Ort" zur Verfügung stellten.
Kirsten und Matthias Pieper hatten bereits 2012 die Schule kennengelernt und reisten von Mitte Mai bis Mitte Juni 2016 nach Zanskar. Sie unterrichteten u.a. Naturwissenschaften und Elektrotechnik mit praktischen Übungen. Organisatorische Aktivitäten ergänzten das Unterrichtsprogramm.
Herbert Brüdt aus Bremen, ein ehemaliger Lehrer, war bereits 2015 in der Schule tätig und vertiefte im September nochmals naturwissenschaftliche Themen. Ebenso engagiert setzte er sich für Umweltfragen ein, unter dem Motto "Keep Zanskar Clean".
Für die uneigennützigen und hilfsbereiten Einsätze in dem abgelegenen Schulprojekt dankt die Stiftung dem Ehepaar Pieper und Herbert Brüdt auf das Herzlichste.
Die organisatorischen Aufgaben der Stiftung haben in diesem Jahr wieder Brigitte Heitmeier und Franz Nitsch übernommen. Dabei waren Veränderungen im schulischen Umfeld von Zanskar und die Kontaktaufnahme mit anderen Schulen, neben der kaufmännischen Seite und dem Projektreview, ein wichtiger Bestandteil der Reise.

Die Partnerorganisation SECPADS hatte die bereitgestellten Mittel für Reparaturen und Instandsetzung vorbildlich eingesetzt:
Alle Unterrichtsräume der Schule haben neue Schulbänke bekommen, den Größen der Kinder weitgehend angepasst und sogar mit Zierleisten versehen. Auch wurden die Schulbänke mit neuen, haltbaren Sitzauflagen ausgestattet. Reserveschulbänke sind auch berücksichtigt worden. Mr. Sonam Namgyal, Gründer der Schule und Präsident der Partnerorganisation SECPADS beauftragte einen Tischler aus Leh, der weit entfernten Hauptstadt Ladakh's, die Möbel in der Schule zu fertigen. Qualifizierte Handwerker müssen bei Bedarf immer in das Tal geholt werden. Deshalb hatte Helene Berger das Vocational Training Center gegründet, um die Berufsausbildung in der Region zu fördern. Dieses gehört nunmehr auch zum Aufgabenbereich der Stiftung. Zurzeit werden hier unter fachlicher Anleitung von zwei Lehrerinnen zwölf Schneiderinnen ausgebildet. Große Freude bereitet das Stricken auf einer gesponserten Strickmaschine. In dem als Handwerkszentrum eingerichteten Gebäude wurde bereits ein Klempner-Kurs abgehalten. Die Ausbildung von anderen Handwerkern in verschiedenen Berufen ist geplant.
Das Hostelgebäude wurde gänzlich mit haltbarer Farbe neu gestrichen und machte einen hervorragenden Eindruck. Am Eingangstor zum Hostelgelände wurde ein Verkaufs-Kiosk errichtet und in Betrieb genommen. Hier wird von den Schneider-Schülerinnen gefertigte traditionelle Kleidung und Schulmaterial verkauft. Ganz im Sinne von "Hilfe zur Selbsthilfe" entsprechend der Stiftungssatzung.
Das Projekt wurde in 2016 mit € 40.000,- von der Stiftung gefördert, davon entfielen
ca. € 30.000,- auf Personalkosten und Kinderverpflegung. Insgesamt besuchten 127 Kinder die Schule in 2016.

Für 2017 ist vorgesehen, die Möglichkeiten für die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Schulgebäudes, die Anschaffung von PCs für die Schule und die Einrichtung eines Internetzugangs zu prüfen. Auch ist wieder ein Dental-Camp unter der Leitung der Zahnärztin Dr. Marianne Prien geplant.

Ende 2016 erhielten alle Paten und Freunde der Stiftung von Evelyn Reuter und Uta Pursche wieder den allseits erwarteten Stiftungsbrief.

Ein herzliches Dankeschön allen Unterstützern und ehrenamtlich tätigen Freunden der Stiftung.


Bremen, Februar 2017

Franz Nitsch, Vors.